Der inszenierte »Giftgas«-Krieg

Der Krieg in Syrien ist auch ein Propagandakrieg. ALLE Seiten tricksen, täuschen, lügen und inszenieren. In unseren Medien wird jedoch nur EINE Seite beleuchtet, die der westlichen Angreifer-Staaten. Hier ist die ANDERE Seite.

Syrien-Angriff-Fake: »Mission erfüllt!«

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben nach eigenen Angaben eine Chemiewaffenfabrik in Syrien zerstört. Das Zentrum war laut dem Pentagon das Herzstück des syrischen Chemiewaffenprogramms. Die Mission sei ein »voller Erfolg« gewesen, hieß es aus ihren Kreisen.

Die andere Seite:

  • Es handelte sich NICHT um eine Chemiewaffenfabrik, sondern um das Syrische Zentrum für wissenschaftliche Studien und Forschung (SSRC) im Stadtteil Barsah.
  • Mitarbeiter widersprechen den US-Angaben.
  • In der Einrichtung seien lediglich Medikamente, Mittel gegen Skorpion- und Schlangengifte entwickelt, Lebensmittel und Spielzeuge auf ihre Sicherheit überprüft worden.
  • Am Morgen nach dem Angriff gab es für verschiedene Medien, darunter RT Arabic, AFP und CBS News, eine Führung durch das Trümmerfeld.
  • Allein die Tatsache, dass eine solche Führung möglich sei, beweise, dass dort kein Chemiewaffenprogramm lief.
  • Bei dem Angriff wurden KEINE Kampfstoffe freigesetzt, was beweist, dass es keine gibt.
  • Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hatte das Gelände mehrmals besucht und keine Spuren verbotener Chemikalien gefunden.
  • Im Juni 2014 erklärte die OPCW, dass Syrien frei von Chemiewaffen sei.
  • Die OPCW-Berichte, der aktuellste wurde gerade erst vor einem Monat herausgegeben, widersprechen jedoch der Behauptung, Syrien stelle Kampfstoffe her.
  • Die erste Inspektion der Einrichtung in Barsah wurde zwischen dem 26. Februar und dem 5. März 2017 durchgeführt. In dem Bericht dazu heißt es, dass »das Inspektionsteam keine Aktivitäten beobachtet hat, die mit den Verpflichtungen aus dem (Chemiewaffen-)Übereinkommen unvereinbar sind«.
  • Desweiteren wird in dem OPCW-Bericht festgestellt, dass Damaskus den Inspektoren »ungehinderten Zugang zu allen ausgewählten Gebieten« gewährt habe.

Bei der Nachkontrolle im November 2017 wurden keine Hinweise auf ein Chemiewaffenprogramm entdeckt. Der jüngste Bericht, herausgegeben im März 2018, bekräftigt: »Wie bereits in früheren Berichten erwähnt, wurden alle von der Arabischen Republik Syrien deklarierten Chemikalien, die im Jahr 2014 aus ihrem Hoheitsgebiet entfernt wurden, zerstört.«

Giftgas-Angriff-Fake

Die westlichen Angreiferstaaten warfen der syrischen Regierung vor, Giftgas gegen die Bewohner von Duma bei Damaskus eingesetzt zu haben. Eindeutige Belege dafür konnten sie bisher jedoch nicht vorlegen. Dennoch genügte alleine die Vermutung, völkerrechtswidrig einen souveränen Staat zu bombardieren.

Die andere Seite:

  • Noch am selben Tag, an dem der angebliche Giftgas-Einsatz vonstatten gegangen sein soll, begann ein OPCW-Untersuchungsteam in Duma eine Untersuchung.
  • Zwei Ärzte, die in dem Krankenhaus die angeblichen Giftgas-Opfer behandelten, erklärten, dass es sich um Brandopfer handelte, die aus einem Gebäude gerettet wurden, dass nach einem Angriff brannte.
  • Viele von den Patienten hatten Rauchvergiftungen.
  • Plötzlich sollen unbekannte Männer aufgetaucht sein und gebrüllt haben, dies sei ein Giftgas-Angriff gewesen.
  • Panik brach unter den Verletzten aus.
  • Verzweifelt versuchten sie, das nicht vorhandene Giftgas mit Wasser abzuwaschen.
  • Die unbekannten Männer filmten dies mit einer Kamera.
  • Kurz darauf tauchten ihre Aufnahmen auf dem Kanal der Islamisten-nahen »Weißhelme« auf, mit der Behauptung, dass die syrische Regierung Giftgas gegen Zivilisten eingesetzt habe.

Fake-News der Fake-News?

Welche Seite hat recht und welche lügt?


Quellen:
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/68480-angebliche-syrische-chemiewaffenfabrik-opcw-mitarbeiter-widersprechen/
https://deutsch.rt.com/kurzclips/68458-proteste-nach-voelkerrechtswidrigem-angriff-in-syrien/

5 KOMMENTARE

  1. wo immer auch der ami die finger im spiel hat, ist das böse und die lüge an der tagesordnung. ich habe die so satt, dass ich nur noch hoffe, dass ihr lügenkonstrukt so bald als möglich über ihren eigenen köpfen zusammenbricht. das gute siegt immer – es ist nur eine frage der zeit.

  2. Der Kriegsverbrecher USA und seine sich überbietenden Helfer in Großbritannien, Frankreich und nicht zuletzt Merkeldeutschland! Selbst wenn erwiesen ist, daß wie der Tonking-Zwischenfall oder der Anlaß des Irak-Krieges oder Skripal oder Giftgas in Syrien falsch ist wird einen Tag später die nächste Sau durchs Dorf getrieben! Der Verbrecher wurde nie bestraft – weder für Hiroshima und Nagasaki, nicht für Korea, nicht für Vietnam, nicht für Chile … Der verdammte Weltgendarm maßt sich an überall die Lunte zu legen! Drecksvolk! Nürnberg 2.0 ist erforderlich, für die Täter und ihre Unterstützer in Europa – auch mit Strang wie nach Ende des WK 2!!!

  3. ….. da is der ami nicht weit – fremdgesteuert von der Israel Lobby ( die sind nämlich die Nutzniesser der aktuellen Nahost Kriegsgeschehen )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here