Diese Daten will der GEZ-Moloch von Ihnen haben!

Die GEZ verwaltet die Daten von 40 Millionen TV-Haushalten und ist damit einer der größten Datensammler in unserem Land. Welche privaten Daten Sie angeben MÜSSEN, erfahren Sie hier.

Sie MÜSSEN sich anmelden!

Sobald Sie in eine Wohnung einziehen, müssen Sie sich bei der GEZ melden, sonst gibt’s Ärger. § 8 des Rundfunkbeitragstaatsvertrags legt nämlich unmissverständlich fest:

»(1) Das Innehaben einer Wohnung, einer Betriebsstätte oder eines beitragspflichtigen Kraftfahrzeugs ist unverzüglich schriftlich der zuständigen Landesrundfunkanstalt anzuzeigen (…)«

DIESE Daten will der GEZ-Moloch von Ihnen haben

§ 8 (4) und (5) zwingen Sie, fast alle Ihre privaten und gewerblichen Daten zum öffentlich-rechtlichen Moloch zu geben:

»Bei der Anzeige hat der Beitragsschuldner der zuständigen Landesrundfunkanstalt folgende, im Einzelfall erforderliche Daten mitzuteilen und auf Verlangen nachzuweisen:

1. Vor- und Familienname sowie frühere Namen, unter denen eine Anmeldung
bestand,
2. Tag der Geburt,
3. Vor – und Familienname oder Firma und Anschrift des Beitragsschuldners und
seines gesetzlichen Vertreters,
4. gegenwärtige Anschrift jeder Betriebsstätte und jeder Wohnung, einschließlich
aller vorhandenen Angaben zur Lage der Wohnung,
5. letzte der Landesrundfunkanstalt gemeldete Anschrift des Beitragsschuldners,
6. vollständige Bezeichnung des Inhabers der Betriebsstätte,
7. Anzahl der Beschäftigten der Betriebsstätte,
8. Beitragsnummer,
9. Datum des Beginns des Innehabens der Wohnung, der Betriebsstätte oder
des beitragspflichtigen Kraftfahrzeugs,
10. Zugehörigkeit zu den Branchen und Einrichtungen nach § 5 Abs. 2 Satz 1
Nr. 1 und Abs. 3 Satz 1,
11. Anzahl der beitragspflichtigen Hotel- und Gästezimmer und Ferienwohnungen
und
12. Anzahl und Zulassungsort der beitragspflichtigen Kraftfahrzeuge.

Bei der Abmeldung sind zusätzlich folgende Daten mitzuteilen und auf Verlangen nachzuweisen:

1. Datum des Endes des Innehabens der Wohnung, der Betriebsstätte oder des
beitragspflichtigen Kraftfahrzeugs,
2. der die Abmeldung begründende Lebenssachverhalt und
3. die Beitragsnummer des für die neue Wohnung in Anspruch genommenen
Beitragsschuldners.«

Sie sehen also, wie gläsern Sie sind und welche Datenflut der 40-Millionen-TV-Haushalte von der GEZ verwaltet werden. Wehe, diese kommen in falsche Hände!

Quelle:
https://www.rundfunkbeitrag.de/e175/e4794/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag.pdf