Flüchtlingsschiff Aquarius: Tagesschau fällt auf spanischen PR-Trick herein!

Was verschwiegen wird: Die meisten der angekommenen Flüchtlinge werden nicht in Spanien Asyl beantragen, sondern weiter ins »gelobte Land« nach Deutschland ziehen. Doch unsere GEZ-dotierten »Qualitätsmedien« fallen darauf herein.

Symbol für offene Grenzen

Das Flüchtlingsschiff Aquarius ist in allen GEZ-Medien: Das Schiff irrte tagelang im Mittelmeer umher, nachdem Italien und Malta sich verweigert hatten, die Flüchtlinge aufzunehmen. Nun hat sich Spanien erbarmt.

Stunde um Stunde flirren die Bilder von lachenden Kindern und Frauen über die Bildschirme, die endlich am Ziel sind: Europa.

Die Tagesschau zum Beispiel fällt voll auf die spanische PR herein und stellt sich auf die Seite der Europa-Politik der Kanzlerin. Samuel Jackisch vom ARD-Studio Brüssel sprach in dann auch einen entsprechend politisch korrekten Kommentar. In ihm heißt es u.a.:

  • »Eine europäische Lösung kann keine nationale sein, so wie eine deutsche keine allein bayerische.«
  • »Mit nationaler Symbolpolitik kann man vielleicht eine bayerische Landtagswahl retten.«

»Europa ist kein Nullsummenspiel. Auf dieses Gegensatzgerede sollten wir nicht hereinfallen.«

Spanische Fake-News

Die Aquarius ist ein Symbol FÜR eine Politik der offenen Grenzen. Doch die spanische Regierung spulte mit der Aufnahme der Flüchtlinge eine unglaubliche PR-Maschinerie ab: Sie richtete extra eine Pressetribüne im Hafen von Valencia ein, um das Ganze auch höchst medienwirksam auszuschlachten – und die Medien fielen mehrheitlich darauf herein!

Die Aufnahme also ein »humanistisches Signal« vom neuen sozialistischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez? Ein Witz!

Denn:

  • Was verschwiegen wird ist, dass die meisten der angekommenen Flüchtlinge nicht in Spanien Asyl beantragen, sondern weiter ins »gelobte Land« nach Deutschland weiterziehen werden.
  • Wenn der sozialistische spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez seine Geste schon als »humanistisch« verstanden haben will, WIESO baut er dann seine Hochsicherheitszäune in Ceuta und Mellila nicht ab?
  • Spanien soll erst einmal ein bis zwei Millionen Migranten aufnehmen und in sein Sozialsystem integrieren und DANN von einem »humanistischen Signal« reden.
  • Deutschland hat schon mehr Flüchtlinge aufgenommen als alle anderen EU-Staaten zusammen. Damit sind sich ALLE ANDEREN ja schon einig, zulasten von Deutschland.

Spanische Fake-News also: Das Land lässt in einer gigantischen PR-Aktion Flüchtlinge an Land holen und sie dann nach Deutschland weiterziehen – und unsere GEZ-dotierten »Qualitätsmedien« fallen auch noch darauf herein.

Sehen Sie hierzu: Merkel: Beihilfe zur illegalen Einreise?


Quellen:
http://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-asylstreit-eu-101.html
http://www.tagesschau.de/ausland/aquarius-149.html

9 KOMMENTARE

  1. ich finde es richtig gut, dass alle nach Deutschland kommen!
    der Michel lernt nur durch schmerz, da das eigenständige denken aberzogen worden ist.

    • Genau, am voraussehbaren Ende der NS-Zeit musste er auch warten, bis sich der Führer die Kugel gegeben hat. Die involvierten Schergen von SS und Parteiapparat unterdrückten jegliches Aufbegehren mit der Todesstrafe.

  2. •Wenn der sozialistische spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez seine Geste schon als »humanistisch« verstanden haben will, WIESO baut er dann seine Hochsicherheitszäune in Ceuta und Mellila nicht ab?
    Genau diese Zäune (Natozäune mit Messern bestückt) sollen mit der neuen Linksregierung in Spanien abgebaut werden. Und da ja beabsichtigt ist, die Invasion die dann ungehindert hereinbricht, nach Deutschland umzuleiten und Merkel laut schreit, kommt alle meine Kinderlein, kommt es wohl wie es kommen muss, denn der Deutschmichel glaubt immer noch, dass sich das Problem von alleine löst und dass ein Seehofer (wieder mal Drehhofer) die Probleme für ihn löst.
    Wie kann es sein, dass die CSU in den Umfragen auch nur noch eine Stimme hat? Seehofer drückt bewusst den Hintern breit – siehe hier:
    https://kopp-report.de/un-schleusen-auf-fuer-massenmigration/

  3. Es ist eine glaube anzunehmen, dass die staatlichen Medien in der BRD auf dem Trip der Spanier hereingefallen sind.
    Die von Politikern und Vasallen durchwirkt RGZ Medienlandschaft steht voll und ganz hinter der Merkel und Europa Politik um die weiße Rasse durch Migration auszulöschen.
    Die Länder wie Spanien und Griechenland machen mit, weil sie auf die Gelder aus der EU angewiesen sind und die politische Elite der BRD ganz großzügig jeden, der aus der Migranten Welt kommt hier aufnehmen will.
    Wenn Selbstmörder und Vergewaltiger nach abgelehnten Asylantrag wieder an den neuen stellen dürfen und erneut geprüft und bearbeitet wird lässt dies tief blicken!!!!

  4. Wir werden uns noch wundern: In 13 Tagen der (Merkel Frist) wird in Brüssel beschlossen das Deutschland ALLE Glücksritter dieser Welt aufzunehmen hat!!! Der Gesetzentwurf ist fertig, beraten und liegt griffbereit in der Schublade zur Beschlussfassung!!!

  5. Ganz schön Clever diese Spanier! Das haben sie von Italien gelernt. Flyerverteilung: Zur Mutti bitte Wegweiser befolgen .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here