GEZ: Ihre Rechte

Auch wenn Sie den GEZ-Beitrag zwangsweise berappen müssen, so haben Sie doch ein paar Rechte. Es sind zwar nicht viele, aber Sie sollten sie dennoch kennen.

Ihre Rechte

Natürlich haben auch Sie als Beitragszahler/in Rechte, die man Ihnen nicht nehmen kann. Diese lauten folgendermaßen:

  • Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten.
  • Berichtigung unrichtiger Daten. Prüfen Sie deshalb Ihre Daten und lassen Sie diese bitte umgehend berichtigen.
  • Sperrung oder Löschung gespeicherter Daten unter den im jeweiligen Datenschutzgesetz genannten Bedingungen.
  • Schadenersatz bei unzulässiger oder unrichtiger automatisierter Verarbeitung personenbezogener Daten.
  • Anrufung des jeweils zuständigen Datenschutzbeauftragten.

Fakt ist: Jeder von Ihnen hat das Recht, schriftlich Auskunft über die Daten zu verlangen, die beim Beitragsservice gespeichert sind. Die Kontaktadressen der zuständigen Datenschutzbeauftragten des Beitragsservices oder der Rundfunkanstalten sind hier hinterlegt.

Mein Tipp:

Anträge von Beitragszahlern auf Auskunft über zu ihrer Person gespeicherte Daten beziehungsweise auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung sind zu richten an die Servicestelle des Beitragsservice bei der jeweils zuständigen Landesrundfunkanstalt oder an den Beitragsservice in 50656 Köln beziehungsweise unmittelbar an die Datenschutzbeauftragte des Beitragsservice.[i]

Mehr zum Thema in meinem neuen Buch!

[i]  https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/beitragsservice/datenschutz/datenschutzmerkblatt/index_ger.html?highlight=Daten%20daten#erhebung_speicherung_und_weiterverarbeitung_der_daten

2 KOMMENTARE

  1. ….und Sie haben noch viel viel mehr Rechte und DIE KEINE, wenn Sie ihren Zwangsjäckchen, den Strohmann, abschütteln, der Fiktion kündigen, in dem Sie wieder lebend erklärter Mensch werden, die Deutsche Staatsbürgerschaft als Personal der Firma zurück geben und das wieder werden, was sie eigentlich sind : lebend erklärter Mensch, Daumenabdruck mit nasser blauer Tinte rechts unterschrieben, wenn alle Nachweise der Deutschstämmigkeit korrekt sind, Deutscher Staatangehöriger zu sein, souverän, der selber entscheidet, welche Geschäfte mit der Firma zugelassen werden und welche nicht.

    Also staatenloser Ausländer, Bürger genannt, ist für diesen Verwaltungsakt= noch Geschäftsfall, nicht die privatisierte Agentur, BürgerService, genannt, zuständig sondern das unter einem WILLKÜR-Mantel wurschtelnden BUNDESVERWALTUNGSAMT in Köln, dessen tarifierte Sachbeschädigte ihre Arbeit im Sinne des gültigen Rechts selbstredend NICHT machen und sich sogar verleugnen lassen, dass sie anwesend sind. Bewacht wird diese Festung durch ein privates Sicherheitsunternehmen, die sich erdreisten, den Zugang zum Büro dieser Sach-Bearbeiter m/f/i verwehren. Da Sache Bürger mit unangenehmen Anliegen kommt, will und darf die Sach-Bearbeiter m/f/i männlich-fraulich-inter, die neue linke Bezeichnung für die 3 Geschlechter-Ideologie, Gott sei gnädig, Was? weiblich muss das heißen, nicht fraulich….ha, das hätten die so gerne, denn Sache-Strohman-Personal-Bürger ist ohne Rüsselchen, Frau und nicht Weib-lich.
    Denn nur eine lebend erklärtes menschliches Wesen, weiblichen Geschlechts ist ein Weib. Als Sache lediglich Frau. Darum heißt es ja “ sehr geehrte Frau“ nun, die falsche Förmlichkeit sehr geehrte, nun, auch wenn ich diese nicht mögen mag, schreibe ich eben es doch…weiß ich dass diese lebend ist, ich sie mag, da darf es liebes Weib von Mustermann heißen…..Wollen wir ja nicht kleinlich sein.
    Allerdings wo Recht besteht muß Recht bestehen bleiben, denn aufgezwungenes Unrecht darf nicht zum angewöhnten Recht werden, nur weil die Willkür mit einer Verkleidung Macht, die Menschen versklaven und als Sach-Vieh, gem.babyl.Thora = hebrew: Gesetz, herum geschubst werden und als Geschäftsfall sach-bearbeitet und verwaltet wird, als Personalsache.

    Holen Sie ihre wahren Grundrechte, Menschenrechte zurück und immer mit Zeugen, sie glauben smarter zu sein als Sie, GuckstDu gemeinde-neuhaus.de, aber vorher mal dushanwegner.com/stop-the-propaganda/ lesen. Da hat diese mal Klar Text gesprochen.

    Der Weg in die Freiheit und Souveränität vom Sklavenschiff der Royal Admiralty Land&Sea führt über einen von diesen sehr wackeligen Steg über ein gieriges ab dressiertes Heer an Haien, Kraken und Krokofanten, die absolut nicht wollen, dass DU ein souveräner Deutscher Staatsangehöriger wieder wirst und Deine von Gott und anderen Menschen verfassten Menschenrechte und Freiheit wieder erhälst, denn dann sind sämtliche Verträge, die in 104 Jahren (mal kleines Fenster) geschlossen wurden, mit Dir und Deiner Nation, nichtig, da im Handelsrecht, ob national oder international, arglistige Täuschungen eben nichtig sind. HGB lesen, jure.org lesen

    Da diese seit 1666 , Cetui que vie act, die lebenden Menschen für Tot erklären und zu ihrer Sache machen, sind Verträge so wie so nichtig. Denn mein Auto, Sache, statt 2 Beine, 4 Räder, bewegt sich auch, oder auch nicht, kann eben NIX unterschreiben, schon gar nicht in ein vorgegebenes Kästchen, auch hier arglistige Täuschung, siehe 4corner rule, mit dem Scheinargument, dass ein Lesegerät das Kästchen erkennt, was ebenso formaljuristisch wider des Rechts ist, denn eine Erlaubnis zwecks Digitalisierung einer persönlichen Unterschrift wurde auch nicht schriftlich eingeholt, wie auch des gesamten Dokuments, welches per Hand ausgefüllt wurde.

    Somit wird eine persönlich abgegebene Unterschrift ohne Zustimmung reproduziert…..wir tun es täglich inzwischen an den Bezahlkästen beim Einkauf, manche schreiben tatsächlich ganz sauber ihre Unterschrift auf das digitale Lesegerät, weil sie NIX wissen und im guten Glauben belassen werden, das Gerät und System dahinter ist SICHER ! How stupid !!

    DSGVO und das neue Copy-Betriebsvorschriften sind deren eigene Stolpersteine, merkt IHR es denn nicht, wie wir alle so was von hinters Licht geführt werden und dafür auch noch alles bezahlen müssen, nur weil eine Hand voll Familien-Clans uns auf ihren Schiffen versklavt haben ??

    Es gibt eben doch noch Wege, alles zurück zu bekommen, auf ganz legalem Wege, denn sie haben die Geschäftsordnungen geschrieben und darin alles geregelt, um sich selbst zu schützen, uns aber in Unwissenheit gelassen haben, damit wir deren Täuschung nicht bemerken und gegen sie anwenden. Es ist alles offenkundig, nur lesen, recherchieren, sich beraten und umschauen, statt daddeln und sich auf dem Sofa an der X-Box verwirren zu lassen mit GEZzahlter schöner ÖffRe Unterhaltungs-Shows in denen schon die Wahrheit verpackt in schönen Bildern erzählt wird, doch ein übrig gebliebenes blindes Auge sieht eben niX mehr, da brillant durch blau-rot-weiß illuminiert geblendet. Nicht umsonst hat man dem Weib Justitia die Augen verbunden, damit sie nicht sie, wer ihr falsche Gewichte in die Waagschale legen…..die Spitzbuben…eben. .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here